Vertrags- und Geschäftsbedingungen des Empfehlungsprogramms für qualifizierte Kunden

  1. Der Zweck von diesem Programm ist es natürlichen Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind 'der Empfehlende' einen qualifizierten Kunden an iCFD Ltd 'das Unternehmen' zu vermitteln. Es ist vorgesehen, dass zur Teilnahme am Programm der Empfehlende sich beim Unternehmen anmelden muss und das Unternehmen die Identität entsprechend den Vorgaben aus der Kundenvereinbarung des Unternehmens prüft/feststellt.
  2. "Qualifizierter Kunde" bedeutet, dass der Kunde, der sich auf der Handelsplattform des Unternehmens angemeldet hat, dies zum ersten Mal macht, den gesamten Anmelde-Vorgang abschließt und vom Unternehmen angenommen wird, soweit: (a) der Kunde hat eine Einzahlung mit echtem Geld i.H.v. mindestens 200 EURO oder äquivalent; und (b) hat den Vorgang zur Prüfung der Identität entsprechend den Vorgaben des Unternehmens laut Kundenvereinbarung abgeschlossen. Solche qualifizierten Kunden sollen sich auf der Website des Unternehmens anmelden und (a) Die Person soll den echten und vollständigen Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer angeben, sowie die eindeutige Einwilligung dazu vom Unternehmen zu Angeboten per Telefon, SMS, E-Mail oder jeder anderen elektronischen Kommunikationsform kontaktiert zu werden; (b) solche Person hat diese Einwilligung nicht widerrufen mit der Vorlage der Details und der Einwilligung; und (c) bestätigt eindeutig im Anmeldevorgang, dass er vom Empfehlenden an das Unternehmen empfohlen wurde.
  3. Für jeden qualifizierten vermittelten Kunden ist der Freundschaftswerber berechtigt:
    • 100 Euro Vergütung, wenn der qualifizierte Kunde eine erste Einzahlung von 200 EURO - 500 EURO geleistet hat.
    • 200 Euro Vergütung, wenn der qualifizierte Kunde eine erste Einzahlung von mindestens 501 Euro geleistet hat.
  4. Das Entgelt soll auf das Konto des Empfehlenden gezahlt werden, welches entsprechend dem o.g. Punkt 1. vom Unternehmen verifiziert/geprüft werden muss.
  5. Es ist selbstverständlich notwendig, dass der Empfehlende zu jeder Zeit korrekte Angaben hinsichtlich des Unternehmens und dessen Dienstleistungen macht und potenzielle Kunden in keiner Weise mit ungenauen Informationen, durch Versprechen von Gewinnen oder anderen im Vorhinein festgelegten Ergebnissen oder in einer anderen unlauteren Weise; und soll nicht gegen die Interessen des potenziellen Kunden handeln. Um Missverständnisse zu vermeiden, ist es dem Werbenden untersagt jede Art von Anlageberatung oder Empfehlung in Hinblick auf die Handelsaktivitäten des qualifizierten Kunden beim Unternehmen zu tätigen und/oder für den qualifizierten Kunden zu handeln. Es wir bemerkt, dass das Unternehmen jeden qualifizierten Kunden in Hinblick auf die Art und Weise der Vermittlung/Empfehlung durch den Empfehlenden befragen kann und bei Verdacht vollständig im eigenen Ermessen des Unternehmens feststellen ob der qualifizierte Kunde vom Empfehlenden zum Zwecke der Kontoeröffnung in jeglicher Weise irregeführt wurde und in dem Fall kein Entgelt auszahlen.
  6. Das Unternehmen behält sich das Recht vor jedes Entgelt auf einen möglichen Betrug zu prüfen und hat das Recht jedes Entgelt einzubehalten oder zu stornieren, bis diese Prüfung positiv beendet wurde. Das Unternehmen soll im alleinigen Ermessen des Unternehmens feststellen, ob der Vermittler und/oder der qualifizierte Kunde betrügerisch handeln. Für den Zweck dieser Vertrags- und Geschäftsbedingungen beinhaltet der Begriff "Betrug" unter anderem aber nicht ausschließlich, (i) das Eröffnen eines Kontos stellt einen Verstoß gegen die vorliegenden Bedingungen oder einen Verstoß gegen die Kundenvereinbarung oder andere Geschäftsbedingungen des Unternehmens dar, (ii) das Angebot oder Bereitstellung von nicht genehmigten Anreizen (finanzieller oder anderer Art) für den potenziellen oder bestehenden Kunden durch den Empfehlenden oder eine Drittpartei; (iii) tdie Eröffnung eines Kontos, um das vorliegende Angebot zu nutzen und/oder ohne die Absicht zu haben, die vom Unternehmen angebotenen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, indem beispielsweise innerhalb der ersten zwei Wochen nach Eröffnung des Kontos alle verfügbaren Mittel abgehoben werden und/oder kein Handel erfolgt (iv) jede andere Art von Vorgehen durch den Empfehlenden oder eine Drittpartei, die realistischerweise gegen den Grundsatz von Treu und Glauben an des Unternehmen gerichtet ist.
  7. Das Unternehmen behält sich im eigenen Ermessen vor jeden Teil dieser Vertrags- und Geschäftsbedingungen oder jeden anderen Aspekt von diesem Programm zu jeder Zeit zu ändern, anzupassen, auszusetzen, zu streichen oder zu beenden.
Fenster schließen